';
Preloader logo
side-area-logo

Zertifikationen

QUALITÄTSPRODUKTE APULIEN

GÜTEZEICHEN DER BESTEN EXZELLENZEN APULIENS

QUALITÄTSPRODUKTE APULIEN

GÜTEZEICHEN DER BESTEN EXZELLENZEN APULIENS

Die Kellerei “La Cantina di Andria” mit dem Markenzeichen Vignuolo, assoziiert zu seinen Produkten das Markenzeichen “Prodotti di Qualità Puglia” (Qualitätsprodukte Apulien), das ein kollektives Gütezeichen der EU mit kontrollierter Ursprungsangabe ist. Dieses Markenzeichen kann an alle EU-Erzeuger von landwirtschaftlichen Erzeugnissen und -Produkten sowie -Dienstleistungen verliehen werden, die in Übereinstimmung mit dem Gemeinschaftsrecht einen besonderen Schutz in der Europäischen Union genießen und bestimmte Qualitätsanforderungen erfüllen. Das Ziel der Marke ist es, für die Qualität des Produktes und seine Herkunftsangabe zu garantieren und dabei die vollständige Rückverfolgbarkeit der Produkte zu gewährleisten.

Die Kellerei “La Cantina di Andria” mit dem Markenzeichen Vignuolo, assoziiert zu seinen Produkten das Markenzeichen “Prodotti di Qualità Puglia” (Qualitätsprodukte Apulien), das ein kollektives Gütezeichen der EU mit kontrollierter Ursprungsangabe ist. Dieses Markenzeichen kann an alle EU-Erzeuger von landwirtschaftlichen Erzeugnissen und -Produkten sowie -Dienstleistungen verliehen werden, die in Übereinstimmung mit dem Gemeinschaftsrecht einen besonderen Schutz in der Europäischen Union genießen und bestimmte Qualitätsanforderungen erfüllen. Das Ziel der Marke ist es, für die Qualität des Produktes und seine Herkunftsangabe zu garantieren und dabei die vollständige Rückverfolgbarkeit der Produkte zu gewährleisten.

MARKENZEICHEN

Das Markenzeichen erfüllt die Anforderungen der Leitlinien der Gemeinschaft für staatliche Beihilfen im Agrar- und Forstsektor 2007-2013 (2006/C 319/01) und der Leitlinien der Gemeinschaft für staatliche Beihilfen zur Werbung für die Produkte, die in Anhang I der Vereinbarung über das Funktionieren der Europäischen Union aufgeführt werden sowie für die Produkte, die nicht in jener Anlage enthalten sind.

ZIELSTELLUNG

• Wertsteigerung von landwirtschaftlichen Erzeugnissen und Lebensmitteln mit einem hohen Qualitätsstandard
• Den Verbrauchern durch Informations- und Werbeaktionen die qualitativen Eigenschaften der Produkte und Dienstleistungen vorzustellen, die Teil der von der Region Apulien anerkannten Lebensmittelqualitätsregelung sind
• Die kommerzielle Vermarktung und den Verkauf solcher Produkte fördern und unterstützen

ERFORDERNISSE

• Anbau auf apulischem Territorium
• Die Einhaltung der von der Region Apulien genehmigten technischen Vorgaben
• Rückverfolgbarkeit der Posten mit dem Markenzeichen „Qualitätsprodukte Apulien“ im Computersystem der Region
• Einhaltung der Richtlinien zur integrierten Schädlingsbekämpfung in der Landwirtschaft

Logo Certificato ICEA Biologico

BIOLOGISCHES ICEA ZERTIFIKAT

DIE LANDWIRTSCHAFT, DIE RÜCKSICHT AUF DIE UMWELT NIMMT

Die große Aufmerksamkeit gegenüber dem Schutz der Umwelt, in der die Trauben erzeugt werden, hatte für unsere Landwirte zur Folge, auf umweltfreundliche Anbaumethoden zurückzugreifen. Die meisten edlen Trauben werden mit den Techniken hergestellt, die für die biologische Landwirtschaft erforderlich sind und Vignuolo hat ein ICEA Zertifikat für kontrolliert biologischen Anbau.
Die Kosten für die Zertifizierung gehen zu Lasten der Hersteller, die investieren, damit sie ihre Professionalität verbessern und vor allem um den Verbrauchern Liebe, Ernsthaftigkeit und Leidenschaft für ihre Arbeit zu vermitteln.
Der Begriff „biologische Landwirtschaft“ bezieht sich auf ein

Anbau- und Aufzuchtsverfahren, dass nur natürliche Substanzen zulässt, die daher nur in der Natur vorkommen, mit Ausnahme der Verwendung von synthetischen chemischen Substanzen (Düngemittel, Herbizide, Insektizide).
Biologische Landwirtschaft bedeutet, ein Produktionsmodell zu entwickeln, das die übermäßige Ausbeutung der natürlichen Ressourcen vermeidet, insbesondere des Bodens, Wassers und der Luft, und stattdessen diese Ressourcen innerhalb eines Entwicklungsmodells verwendet, das im Laufe der Zeit Bestand hat.
Um die natürliche Fruchtbarkeit eines Bodens zu schützen, verwenden die Biobauern organisches Material und beuten,

durch Anwendung geeigneter landwirtschaftlicher Techniken, diesen nicht auf intensive Weise aus.
Durch die Verwendung von biologischen Anbautechniken, wird das Gleichgewicht in den landwirtschaftlichen Betrieben rekonstruiert; wenn es jedoch notwendig wird, zum Schutz von Kulturpflanzen vor Schädlingen und anderen Widrigkeiten zu intervenieren, kann der Betriebsinhaber ausschließlich auf natürliche Stoffe zurückgreifen, die ausdrücklich von der Europäischen Verordnung (mit dem Kriterium der sogenannten „Positivliste “) zugelassen und in dieser aufgeführt werden.

Ceppo di uva nera Castel del Monte Alberello Pugliese

BIOLOGISCHER ANBAU IM BEREICH DES WEINS

Ein Wein, der als biologisch definiert werden kann, wenn er mit biologisch angebauten Trauben hergestellt wird. Dies bedeutet, dass die Trauben ohne Pestizide oder chemische Düngemittel angebaut werden. Es werden daher verstärkt organische Düngemittel verwendet und die Pflanzen werden mit Pestizid-Behandlungen natürlichen Ursprungs, wie Kupfer oder Schwefel, gestärkt. In einigen Fällen wird die biologische Kontrolle verwendet, d.h. es werden lebende Organismen verwendet, die Antagonisten von Parasiten sind. Um die Zertifizierung „Bio“ zu erhalten, wird ein Wein zahlreichen Analysen unterzogen, die das Vorhandensein jeglicher chemischer Rückstände ausschließen.

DAS REGLEMENT

Der ökologische Anbau erlaubt nicht den Einsatz von Chemikalien, um eine geringere Umweltbelastung zu gewährleisten. Die Gemeinschaftsverordnung regelt auch den Gehalt an Schwefel in Bio-Weinen.

Insbesondere müssen die organischen Weine Schwefelgrenzwerten von insgesamt bis maximal 100 mg/l für trockene, biologische Rotweine unterliegen und für trockene Weißweine liegt das Maximum bei 150 mg/l.

Es wird in dieser Verordnung auch Bezug auf Vorgänge genommen, die mit der Zeit von der Weinherstellung eliminiert werden wollen, wie zum Beispiel die Wärmebehandlung und die Verwendung von gerendertem Ionenaustausch.

Die Kellerei präsentiert sich als Vegan OK, da sie nicht Produkte für die Klärung verwendet, wie Albumin oder Casein, gemäß EU-Verordnung.

ÖNOLOGISCHE VORGÄNGE, die nicht IM EINKLANG MIT DER VERORDNUNG sind, müssen vermieden werden

• Teilweise Kältekonzentration

• Eliminierung des Schwefeldioxids durch physikalische Verfahren
• Elektrodialyse-Behandlung, um die Weinstabilisierung sicherzustellen
• Teilweise Entalkoholisierung des Weines
• Behandlung mit Kationenaustauschern, um die Weinstabilisierung zu gewährleisten

BEDINGUNGEN

• Für die Wärmebehandlung darf die Temperatur 70°C nicht übersteigen
• Für die Zentrifugation und die Filtration mit oder ohne den inerten Filterhilfsstoff kann die Größe der Poren nicht weniger als 0,2 Mikrometer sein.

Olive verdi e nere Castel del Monte

BIOLOGISCHER ANBAU BEI NATIVEM OLIVENÖL

Damit ein Olivenöl als “biologisch” definiert werden kann Extra Vergine (Nativ) muss genaue Regeln beachten, die alle Verarbeitungsstadien umfassen, vom Anbau zur Ernte, vom Pressen zur Abfüllung.  Der Anbau erfolgt auf natürliche Weise, ohne chemische Düngemittel und Pestizide. In der Mühle folgen die biologischen Oliven einer von den nicht biologischen Oliven separaten Verarbeitung und auch die Endphase der Abfüllung und Etikettierung wird durch sehr restriktive Vorschriften geregelt.

Logo Puglia Sveva - Consorzio di tutela vini DOC Castel del Monte

DOP (Geschützte Ursprungsbezeichnung) und IGP (geschützte geografische Angabe) PRODUKTE

Die einzigen organoleptischen Eigenschaften dieser Gegend haben es Vignuolo erlaubt, wichtige Ergebnisse mit seinen Weinen zu erzielen, die alle Ursprungsbezeichnung haben: Geschützte geografische Angabe „Puglia“ und Kontrollierte Ursprungsbezeichnung „Castel del Monte“.
Die DOP (Geschützte Ursprungsbezeichnung) und IGP (geschützte geografische Angabe) Produkte werden durch die einzigartigen Eigenschaften ermittelt, die an die rechtzeitige Anwendung eines Herstellungsprotokolls gebunden ist, von dem der „historische“ Ursprung in dem Gebiet bewiesen wird, das in der Benennung erklärt wird. Die DOP (Geschützte Ursprungsbezeichnung) und IGP (geschützte geografische Angabe) Produkte unterliegen der Kontrolle über die Einhaltung der Herstellungsregeln, eine Funktion, für die die

Drittzertifizierungsbehörde zuständig ist (die in der Tat auch die perfekte hygienisch-sanitäre Produktzuverlässigkeit überwacht) und die Überwachung von Vermarktung, eine Funktion, die den Schutzkonsortien anvertraut wurde. Das Schutzkonsortium, das ein repräsentativer Organismus der Hersteller ist, führt auch die Tätigkeiten durch, die zur Förderung und Wertsteigerung des DOP (Geschützte Ursprungsbezeichnung) und IGP (geschützte geografische Angabe) Produkts auf dem Markt notwendig sind.
Die Zertifizierungskosten gehen zu Lasten der Hersteller, die daher auf diese Weise investieren, um die eigene Professionalität zu verbessern und, vor allem, um den Verbrauchern eine “Substanz” (nicht nur ein “Image”) von Ernsthaftigkeit und Leidenschaft für die eigene Arbeit zu vermitteln.

UNTERSCHIED ZWISCHEN DOP (Geschützte Ursprungsbezeichnung) und IGP (geschützte geografische Angabe)

Im Fall von IGP Produkten, hat alles, was die Verarbeitung und Vermarktung des Produkts betrifft, seinen Ursprung in dem genannten Gebiet; während das erklärte Territorium für die IGP-Produkte, dem Produkt über einige Phasen oder Komponenten der Ausarbeitung, seine besonderen Eigenschaften überträgt, jedoch nicht alle Faktoren, die zum Erhalt des Produkts beitragen, kommen von dem erklärten Territorium.

Im Fall von IGP Produkten, hat alles, was die Verarbeitung und Vermarktung des Produkts betrifft, seinen Ursprung in dem genannten Gebiet; während das erklärte Territorium für die IGP-Produkte, dem Produkt über einige Phasen oder Komponenten der Ausarbeitung, seine besonderen Eigenschaften überträgt, jedoch nicht alle Faktoren, die zum Erhalt des Produkts beitragen, kommen von dem erklärten Territorium.

Bollino logo DOP Denominzione d'origine protetta
Bollino logo IGP Indicazione Geografica Protetta